Please reload

Aktuelle Einträge

Patrick Konrad nach starker Fahrt auf Platz 16 im Gesamtklassement

May 27, 2017

Die vorletzte Etappe des diesjährigen Giro d´Italia bot noch einmal einen großen Showdown zwischen den Klassement-Fahrern. BORA – hansgrohe Kletterer Patrick Konrad war in der Verfolgergruppe zusammen mit dem Maglia Rosa, wo er als 12. Das Ziel in Asiago erreichte. Durch diese erneute starke Fahrt klettert Patrick weiter nach vorne im Gesamtklassement und ist nun auf dem 16. Platz.

 

Die vorletzte Etappe der 100. Austragung des Giro d´Italia könnte aufgrund ihres Profils noch einmal eine Änderung im Gesamtklassement bewirken. Die ersten Vier in der Gesamtwertung sind nur einige Sekunden hinter Maglia Rosa Träger N. Quinatana aber auch BORA – hansgrohe Fahrer Patrick Konrad könnte noch Plätze gut machen.

 

Von Pordenone nach Asiago über 190 Kilometer ging es heute auf der 20. Etappe, die wieder einmal den Klassement-Fahrer zugeschnitten war. In der erste Rennhälfte war der Kurs mehr flach mit zwei Sprintwertungen, der zweite Part des Rennens würde hügelig mit zwei Bergwertungen der 1. Kategorie.

 

Das Rennen startet, wie gestern auch, sehr schnell und schon nach wenigen Kilometern setzte sich eine 6-Köpfige Gruppe ab, die einen maximalen Vorsprung zum Feld von 5 Minuten hatte. Zwischen den beiden Gruppen gab es einige Verfolger, in der auch BORA – hansgrohe Fahrer Gregor Mühlberger war. Der junge Österreicher zeigte den gesamten Giro über eine tolle Form und war immer in den entscheidenden Momenten auf der Höhe des Geschehens.

 

Als das Rennen Richtung „Monte Grappa“ kam, fiel die Fluchtgruppe langsam auseinander, im Feld übernahmen Team Movistar wie auch Katusha die Kontrolle über das Tempo. Nicht lange und einige Fahrer schlossen auf die Gruppe auf. Patrick Konrad schaffte es die Lücke zur Maglia Rosa Gruppe, die in der Verfolgung zur Spitzengruppe war, aufzuschließen.

 

In der Abfahrt machten sich zwei Fahrer auf den Weg und hatten schnell einen Vorsprung von 2 Minuten zu der Verfolgergruppe, in der nun auch José Mendes zu Patrick aufschließen konnte.

Patrick zeigte erneut eine beherzte und starke Leistung, als er mit den besten aus der Gesamtwertung mitfuhr. Als das Rennen sich auf die letzten 25 Kilometer zu bewegte, kam es verschiedene Attacken wodurch sich einzelne kleine Gruppen bildeten. BORA – hansgrohe Fahrer Patrick Konrad war in einer der ersten Verfolgergruppen und hielt dem hohen Tempo am finalen Anstieg stand.

 

Als N. Quintana (Team Movistar) an der Spitze des Rennens war, erhöhte er das Tempo um seinen Vorsprung im Gesamtklassement noch weiter auszubauen. Zu dieser Zeit war Patrick etwas weiter zurück und hatte circa 50 Sekunden Rückstand.

 

Auf den letzten Kilometer begann der Kampf gegen die Uhr für den Movistar- Fahrer, durch die Tempoverschärfung wuchs die Lücke zu Patrick immer mehr an.

 

Im Finale kämpfte ein Quintett um den Tagessieg, den T. Pinot (FDJ) für sich entscheiden konnte. N. Quintana (Team Movistar) machte wieder einige Sekunden gut auf T. Dumoulin (Team Sunweb) Patrick gewann den Sprint aus seiner Gruppe heraus und kam als 12. Ins Ziel in Asiago, was ein tolles Ergebnis nach drei harten Wochen ist.

 

„Patrick hat heute wieder eine tolle Leistung gezeigt und sich auf den 16. Gesamtrang vorgeschoben. Ich glaube man kann bereits heute sagen, dass mit dem jungen Österreicher ein Fahrer heranreift, mit dem in den nächsten Jahren bei Grand Tours zu rechnen ist. Egal ob als Klassementfahrer oder als einer der sprintstärksten Kletterer im Feld. Und hätte er am Ätna nicht den vielleicht schlechtesten Tag seiner gesamten Karriere gehabt wäre bereits hier ein Top 10 Resultat im Rahmen des möglichen gewesen. Jetzt hoffe ich das Patrick morgen noch eine gute Zeitfahrleistung abrufen kann und den 16. Gesamtrang nach Hause bringt, denn auch dieser ist ein schönes Ergebnis für unsere Junge Eingenbau Truppe.“ – Christian Pömer, sportlicher Leiter

 

Please reload

Please reload

Please reload

Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
RSS Feed