Please reload

Aktuelle Einträge

Jan Bárta holt ein weiteres Top-Zwanzig Ergebnis.

May 24, 2017

Nach dem gestrigen tollen Ergebnis von Patrick Konrad und Gregor Mühlberger, holte auch heute Jan Bárta ein Top-Zwanzig Ergebnis für BORA-hansgrohe. Nach mehr als 100 Kilometern in diversen Fluchtgruppen kam Jan Bárta als 18. ins Ziel in Canazei. Teamkollege Patrick Konrad konnte seinen Platz im Gesamtklassement weiterhin verteidigen und ist weiterhin auf dem 18. Gesamtplatz.
 
Nach der gestrigen Königsetappe gab es heute auf der 17. Etappe ebenfalls keine Gnade für die Fahrer. Eine weitere 200km-Etappe mit drei Bergwertungen, der Kategorie 2 und 3 wie auch zwei Sprintwertungen standen am heutigen Profil von Tirano nach Canazei. Nach 60 Kilometern wartete die zweite Bergwertung des Tages mit einer durchschnittlichen Steigung von 10% auf das Peloton.
 
Zu Beginn des Rennens gab es einige Versuche eine Spitzengruppe zu formen, nach circa 40 Kilometern schaffte es eine Gruppe von 40 Fahrern sich abzusetzen, in dieser Gruppe war auch BORA – hansgrohe Fahrer Jan Bárta. Doch im zweiten Anstieg des Tages zerfiel die Fluchtgruppe und viele kleine Gruppen bildeten sich, Jan konnte aber dem Tempo gut mitgehen.
In der Abfahrt setzten sich zwei Fahrer ab, die nach wenigen gefahrenen Kilometern einen Vorsprung von 5 Minuten zur Verfolgergruppe aufweisen konnten. Das reduzierte Hauptfeld, in dem sich einige der BORA – hansgrohe Fahrer befanden, war 10 Minuten zurück.
 
Bei noch 45 zu fahrenden Kilometern war Jan Barta in einer 30 Mann großen Fluchtgruppe die 10 Minuten Lücke zu dem verkleinerten Hauptfeld hatte. José Mendes war in der Verfolgergruppe mit nur wenigen Minuten Rückstand zu der Spitze.

 

Als sich die Gruppe in den finalen 20 Kilometern befand, erhöhte sie Spitzengruppe das Tempo. Jan Bárta konnte dieser Tempoerhöhung nach all den Anstrengungen der letzten Tage nicht mehr ganz folgen und musste die Ersten ziehen lassen. Er fuhr in seinem Rhythmus die letzten Kilometer weiter und kam in einer kleineren Verfolgergruppe nur einige Sekunden   nach dem Etappensieger als 18. ins Ziel.
Teamkollege Patrick Konrad konnte seinen Platz in der Gesamtwertung verteidigen und ist immer noch auf dem tollen 18. Platz.
 
„Ich war heute fast den gesamten Tag in den diversen Fluchtgruppen, da ich ein gutes Resultat erzielen wollte, aber es war nicht einfach. Mit dem Tempo am Ende konnte ich, nach all den Anstrengungen der letzten Tage und auch nach der heutigen langen Flucht, nicht mehr mithalten.“ – Jan Bárta
 
„Bei der heutigen langen Etappe war es abzusehen, dass es eine Spitzengruppe ins Ziel schaffen wird. Wir waren mit Jose Mendes und Jan Barta gut vertreten, aber investierten unterwegs zu viel Kraft als sich die größere Gruppe zerpflückte. Patrick Konrad konnte im Feld Kraft sparen und liegt weiterhin auf einem super 18.Platz“ – Jens Zemke, sportlicher Leiter
 

 

Please reload

Please reload

Please reload

Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
RSS Feed